News|15.03.2024

Entlastung des Spitalpersonals durch externe Logistik

In Zeiten des Fachkräftemangels wird es zunehmend wichtiger, Fachpersonen von Aufgaben zu entlasten, die nicht in ihren eigentlichen Kompetenzbereichen liegen. So beispielsweise die Auslagerungen von Logistik und Kommissionierarbeiten des Gesundheitsbereichs – Dienstleistungen, in denen die Galliker Transport AG während der vergangenen 10 Jahre eine breite Erfahrungs- und Kompetenzbasis rund um die Healthcare-Branche aufgebaut hat.

Entlastung des Spitalpersonals durch externe Logis...

Die steigende Nachfrage hat Galliker nun dazu bewogen, die Spitallogistik auch 2024 weiter auszubauen. Transport, Lagerung und Kommissionierung von Arzneimitteln und Pharmaprodukten sowie medizinischen Geräten stellen höchste Anforderungen an Sicherheit, Zuverlässigkeit sowie an die Qualifikationen der Mitarbeitenden. Galliker ist seit über 10 Jahren in der Healthcare Logistik und seit 2020 in der Spitallogistik tätig – in diesen Jahren hat das Familienunternehmen wertvolle Erfahrungen und eine breite Kompetenzbasis aufgebaut. Die Kombination aus modernster Technik, innovativen IT-Systemen und Fahrzeugen und qualifizierten Mitarbeitenden bildet nun die Basis für die Entwicklung der Healthcare-Kompetenzen, sowohl am Hauptsitz in Altishofen als auch an verschiedenen Standorten im nationalen Filialnetzwerk.


Lager und Logistik entlastet Spitalpersonal
Der Ausbau des Healthcare-Bereichs sei klar aus einer erhöhten Nachfrage heraus entstanden, erklärt Philipp Galliker, Logistikleiter und Mitglied der Geschäftsleitung: „In einem Spital sollte die Fläche bestmöglich für gesundheitsrelevante Dienstleistungen genutzt werden. Dies ist einer der Hauptgründe, wieso die Lagerflächen der Spitäler zunehmend zu externen Dienstleistern verlagert werden und wir ein steigendes Interesse an unserer Spitallogistik verspüren.“ Hinzu komme die Entlastung des Spitalpersonals, das sich dank den extern angesiedelten Kommissionier- und Logistikarbeiten vermehrt auf seine eigentliche Priorität konzentrieren könne: Die persönliche Betreuung der Patienten.

Zertifizierungen und Rückverfolgbarkeit schaffen vertrauen
Eine Optimierung der Spital-internen Prozesse ist nur dann möglich, wenn die externen Dienstleister die hohen Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit erfüllen, denn der Umgang mit Medikamenten unterliegt strengen Vorschriften. Sicherheitsrelevante Faktoren sind beispielsweise verbindliche Lieferzeiten, konstante Verfügbarkeiten, geschlossene Kühlketten, eine konstante Rückverfolgbarkeit der Produktverschiebungen sowie eine Zutrittskontrolle – dass dies im gesamten Logistikbereich von Galliker sichergestellt ist, zeigen die vorhandenen GDP (Good Distribution Practice) / GMP (Good Manufacturing Practice) Zertifizierungen. Im Rahmen dieser Zertifizierungsverfahren wird die Einhaltung der von der Branche vorgeschriebenen Qualitätsstandards regelmässig durch Swissmedic geprüft.

Modernste IT und validierte Lagersysteme
Zu den Kunden des Galliker Healthcare Bereichs zählen heute rund 100 grössere und kleinere Unternehmen aus dem Pharmabereich und bis anhin fünf Spitäler, welche vollständige Transparenz und höchste Zuverlässigkeit geniessen – und das in allen GDP-zertifizierten Standorten der Schweizer Galliker-Filialnetzes. Entsprechend den GDP-Richtlinien werden in jenen Filialen die Temperaturen aufgezeichnet und überwacht, das Personal wird spezifisch geschult und mittels validierter IT-Lagersystemen wird die Rückverfolgbarkeit jedes Produktes vom Wareneingang bis zur Auslieferung sichergestellt.

Veränderungen im Markt treiben Entwicklung voran
Mit dem Ausbau der Lagerflächen an verschiedenen nationalen Galliker-Standorten sowie mit technischen Neuerungen wird Galliker der erhöhten Nachfrage im Markt gerecht. „Vertiefte Kompetenzen und eine erweiterte Infrastruktur ermöglicht es uns, noch individueller auf Kundenwünsche einzugehen und neue, bedarfsorientierte Lösungen zu gestalten.“, ergänzt Reto Barrer, Leiter der Verkaufsbereiche Healthcare und Food. Die gezielte Entlastung vom Spitalpersonal und die optimierte Nutzung der Spitalflächen sollen daraus folgen.

Ähnliche Beiträge

Entlastung des Spitalpersonals durch externe Logis...
News|23.04.2024

Erster Volvo FH Electric in Portugal

Am Montag, 22. April 2024, wird der erste Volvo FH Electric, einer der ersten vollelektrischen Lastwagen in Portugal überhaupt, an die Galliker Transport Lda. ausgeliefert.

Mehr erfahren
Entlastung des Spitalpersonals durch externe Logis...
News|02.04.2024

Das grösste Osternest der Schweiz: Galliker Altishofen

Über Monate hinweg bewegt sich ein reger Strom von rund 600 temperaturgeführten Lastwagen zu und von Altishofen - beladen mit insgesamt mehr als 50‘000 Paletten an Osterprodukten. Die lange Vorlaufzeit ist die Folge des hohen Produktionsvolumens, welches die Produzenten in kürzerer Zeit gar nicht stemmen könnten. So greifen Produktion, Transporte, Lagerung und Customizing wie Zahnräder ineinander, um Schweizer Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte sowie kleine Delikatessenläden zur Osterzeit mit Schokohasen, Schokoeiern und weiteren süssen Verführungen zu versorgen. Die Schokolade als heikles Transportgut wird dabei nicht nur temperaturgeführt transportiert, sondern auch produktgerecht gelagert und bei Bedarf im Customizing verarbeitet.

Mehr erfahren
Entlastung des Spitalpersonals durch externe Logis...
News|28.03.2024

Surseer Woche entdeckt mit Galliker die Welt der Elektro-LKW

Vor Kurzem durften wir Daniel Zumbühl (Surseer Woche) bei uns in Altishofen begrüssen – er begleitete unseren Fahrer Sebastian Meier auf einer Tour mit dem Elektro-LKW: „Die E-Mobilität ist drauf und dran, auch die Transport- und Logistikbranche zu erobern. Bei der Firma Galliker sind schon weit über 30 elektrisch angetriebene LKW im Einsatz. Der Trienger Sebastian Meier ist regelmässig mit ihnen unterwegs. Diese Zeitung durfte ihn kürzlich begleiten.“
Den ganzen Beitrag gibt’s unten im PDF zu lesen.

Vielen Dank für den Besuch und die Berichterstattung!

Mehr erfahren